Misericordia

Geht es Ihnen auch so?

 

Die biblische Aufforderung, nicht nur die Zehn Gebote zu halten, sondern auch zu teilen oder gar Hab und Gut zu verkaufen und den Erlös an die Armen zu geben, steht im Gegensatz zu meinem Handeln und erzeugt bei mir ein schlechtes Gewissen. Ich habe jahrelang über dieses Thema nachgedacht und für mich folgende Lösung gefunden:

 

Für alles, was meine Familie und ich sich über den Lebensunterhalt hinaus als Luxus leisten, wollen wir in Zukunft den Gegenwert an Arme spenden.

 

Diese Idee findet Anklang!

Wäre das auch was für Sie?

 

Zum Thema „Spenden für die Armen“ drängen sich drei Fragen auf:

 

  1. Kommen die Spenden in voller Höhe zu den Bedürftigen oder werden sie hauptsächlich für Verwaltung und Werbung verbraucht?
  2. Werden wirklich nur besonders hilfsbedürftige Personen unterstützt?
  3. Wird rasch geholfen oder, wie unlängst bei einer namhaften Organisation geschehen, das Geld unnötig lange auf Festgeldkonten gehortet, um Zinsen zu erwirtschaften?

Um diese Problemfragen für mich – und vielleicht auch für Sie – befriedigend zu lösen, habe ich mich zur Eigeninitiative entschlossen und das Hilfswerk „MISERICORDIA“ gegründet, bei dem diese Probleme gelöst sind.

 

zu 1. Um sicherzustellen, dass das Spendenaufkommen von MISERICORDIA in voller Höhe bei den Bedürftigen ankommt, wurden Förderer gefunden, die sämtliche Kosten von MISERICVORDIA übernehmen.

 

zu 2. MISERICORDIA unterstützt:
Missionsstationen in Bolivien und Korea (von Berchtesgaden aufgebaut, stehen wir mit ihnen in persönlicher Verbindung) – junge Mütter die in Not sind, weil sie nicht abtreiben wollten (ihnen helfen wir über ausgewählte Beratungsstellen). Besonders hilfsbedürftige Kinder und Erwachsene (ihre Notsituation erfahren wir über Kontaktpersonen in ganz Bayern, mit denen wir, berufsbedingt, persönlich bekannt sind).

 

zu 3. Auf dem Spendenkonto von MISERICORDIA anfallende Zinsen werden nicht zweckentfremdet, sondern den Spenden hinzugerechnet.

 

Sie merken schon, ich will Ihnen MISERICORDIA schmackhaft machen und Sie um Spenden bitten.

 

Selbstverständlich bekommen Sie eine Spendenquittung, dafür bitte auf der Überweisung Ihre Adresse und „Spendenquittung“ angeben.

 

MISERICORDIA ist ausschließlich für mildtätige Zwecke tätig, so dass Sie Ihr steuerpflichtiges Einkommen um bis zu 10 % verringern können, wenn sie beim Finanzamt eine Spendenquittung für MISERICORDIA vorlegen.

 

Die Spenden-Bankdaten lauten:
IBAN DE81710500000000377770
BIC BYLADEM1BGL

 

Ich würde mich sehr freuen, wenn ich Sie als Spender für MISERICORDIA gewinnen könnte.

 

Falls nicht, bitte ich Sie ganz herzlich, diesen Spendenaufruf nicht wegzuwerfen, sondern angeeignete Personen weiterzugeben.

 

Ich sage ein herzliches VERGELT’S GOTT für Ihre Spende bzw. für Ihre Mühe bei der Weitergabe dieses Aufrufes.

Toni Schlag

 

MISERICORDIA

Postfach 11 39, 83471 Berchtesgaden, Tel. 08652 4832, Fax 08652 3781

 

Vorsitzende:

Msgr. Dr. Thomas Frauenlob, 1. Vorsitzender; Lisi Schlag, 2. Vorsitzende

 

KONTAKT

  • Öffnungszeiten Pfarrbüro:
    Di: 08:00-17:00 Uhr
    Mi-Fr: 08:00-12:00 Uhr
    Do: 16:00-17:00 Uhr
    (Schulferien:
    Di-Fr: 08:00-12:00 Uhr)
  • Kontaktadresse:
    Kath. Pfarramt St. Andreas
    Nonntal 4
    D-83471 Berchtesgaden

    Tel. : 08652-94680
    Fax : 08652-946810
    Mail: info@stiftskirche-berchtesgaden.de
  • Für seelsorg. Notfälle:
    Tel. 0151/61687983