Die Franziskanerkirche in Berchtesgaden

Die Ursprünge der Anlage gehen zurück in die Zeit um 1400.
Da die Augustinerinnen ihre ursprüngliche Bleibe im Nonntal (unterhalb des Locksteins) aufgrund der ungünstigen Lage verlassen mußten, siedelten sie sich an dieser Stelle an. Der Bau der heutigen Kirche geht zurück auf die Jahre 1480-88.
Als sich das Frauenstift gegen 1550 aufgelöst hatte, diente das Kloster die nächsten fast 150 Jahre verschiedenen Zwecken, ehe es die Franziskaner 1695 übernahmen.

Da Kirche und Kloster Die Franziskanerkirche im Markt Berchtesgadenzum Territorium der Fürstprobstei und damit zum Chorherrenstift gehörten, fiel 1810 auch das Franziskanerkloster an das bayerische Königshaus.
1869 übernahm zunächst die Tiroler Provinz das Kloster, später dann wieder die bayerische. Teile der Klosteranlage blieben in weltlicher Nutzung - heute ist darin das Nationalparkhaus untergebracht.

Seit dem Abschied der bayerischen Franziskanerprovinz aus Berchtesgaden, die aus Nachwuchsmangel das Kloster aufgeben mußte, wird die Kirche von polnischen Franziskanern betreut.

Die zweischiffige Kirche mit anschließender Gnadenkapelle (Ährenmadonna) besitzt ein spätgotisches Netzrippengewölbe mit Fresken aus der Zeit der Frührenaissance (um 1560); sie zeigen den Stammbaum Jesu.

Die Inneneinrichtung wurde im Lauf der Jahrhunderte stets dem Geschmack der Zeit anpasst und mehrfach verändert. Das heutige Inventar ist neugotisch. Barock zeigt sich die Gnadenkapelle mit dem verehrten Gnadenbild der Ährenmadonna (um 1450), die den zweischiffigen Kirchenbau abschließt.

Blick auf die Franziskanerkirche in Berchtesgaden vom Soleleitungssteg aus Blick auf die Franziskanerkirche in Berchtesgaden vom Soleleitungssteg aus Blick auf die Franziskanerkirche in Berchtesgaden Blick auf die Franziskanerkirche in Berchtesgaden vom Soleleitungssteg aus

KONTAKT

  • Öffnungszeiten Pfarrbüro:
    Di: 08:00-17:00 Uhr
    Mi-Fr: 08:00-12:00 Uhr
    Do: 16:00-17:00 Uhr
    (Schulferien:
    Di-Fr: 08:00-12:00 Uhr)
  • Kontaktadresse:
    Kath. Pfarramt St. Andreas
    Nonntal 4
    D-83471 Berchtesgaden

    Tel. : 08652-94680
    Fax : 08652-946810
    Mail: info@stiftskirche-berchtesgaden.de
  • Für seelsorg. Notfälle:
    Tel. 0151/61687983